Die Debüt – CD der Band DADA mit der einzigartigen Sängerin Fola Dada. 

Soul-Jazz mit deutschen Texten, Pop-radiotauglich und doch weit weg vom Plastikpop, hervorragend arrangiert und voller unterschiedlicher Klangfarben, mit sehr persönlichen lyrischen Texten, pathosfrei aber voller Tiefgang, eingespielt mit einer tollen Band, geprägt von Fola Dadas charaktervollen Stimme, warm, intensiv, samtig, mit viel Gefühl und immer voller Groove 

Fola Dadas Stimme ist die Antwort auf die austauschbaren Mädchenstimmen der letzten Zeit. Sie schöpft aus einer spannenden Palette von Klangfarben: helldunkel, schmirgelpapiersamtig, körperseelig; locker und kräftig. Ihre Band Dada füllt die Worthülse »Pop« mit eigener Bedeutung. Sie zieht mit leichtem Strich Verbindungslinien zwischen verschiedenen musikalischen Stilistiken und zeichnet so den Rahmen ihrer Klangidee. Darin treffen sich modernes Songwriting, Improvisation und warme Vokalismen, lyrische Harmonik und ein Gespür für den Puls der Zeit; nah am Menschen und weit weg von Plastikpop. 

Zwei Jahre hat sich die Band Dada Zeit genommen, um Folas deutsche Texte in Musik zu verwandeln. Dabei bewegen sich die Musiker auf einem so hohen Niveau von Harmonie und Rhythmus, dass sie frei entscheiden können, ob der Zuhörer von einem Song in eine Kuscheldecke gewickelt oder an den Beinen gerüttelt wird. 

Dada schmiedet aus der spröden Legierung der Deutschen Sprache feine und kunstvolle Gebilde. Die Songs gehen Schweres mit Leichtigkeit an und erzählen moderne Märchen die von Liebe, Süchten & Sehnsüchten, Hoffnung und Hoffnungslosigkeit handeln – und dabei unterhalten. Die lyrische Kraft der Texte ist frei von Pathos oder romantischer Verklärtheit und verbindet Erlebtes mit Erdichtetem. 

In einer Gesellschaft, in der meist nur die Oberfläche glänzt, beweist Dada angemessen Tiefgang. Und in dieser Band, in der eine Frau und drei Männer zusammenkommen, darf die Weiblichkeit eine sanfte Dominanz zeigen. 

Dada sind 

Fola Dada (Gesang), Mathias Grosch (Tasten), Martin Simon (Bass) und Daniel Schild (Schlagzeug). Illustre Gäste wie die Gitarristen Frank Kuruc und Daniel Stelter und der Trompeter Volker Degelmann runden diese rundum gelungene CD-Produktion ab. 

Live wird die Band unterstützt von Sarah Lipfert ( Backround Gesang) und Markus Vollmer (Gitarre).